Montag, 6. Februar 2017

Review: "Auf kurze Distanz (2016)"

Tom Schilling wieder einmal planlos in Berlin. Kennen wir doch!
Klaus Roth (Tom Schilling) ist ein Polizist der verdeckt in einer serbischstämmigen Wettbetrügerbande ermitteln. Er freundet sich dafür mit Luka Moravac (Edin Hasanovic) an. Die Beziehung wird so eng, dass es für das Ermittlungsverfahren schwierig wird.

Bei "Auf kurze Distanz" ist ein bitterböser Krimi. Ich denke, dass der Film erneut zeigt, dass Fernsehfilme ihren schlechten Ruf zu Unrecht haben. Der Film ist zwar einfach gemacht, die Atmosphäre ist gelungen. Der Film spielt zum Teil etwas mit Klischees, so finde ich beispielsweise den italienischen Mafiosi völlig seltsam.

Über die schauspielerische Leistung lässt sich ebenso nichts negatives sagen. Tom Schilling ist wieder einmal grossartig.

Die Geschichte ist gut geschrieben, ich möchte aber über die Geschichte nicht zu viel verraten. Aber der Film lohnt sich.

8/10
Kommentar veröffentlichen