Mittwoch, 25. Januar 2017

Kurzer Leserbrief zur erleichterten Einbürgerung der dritten Generation

Antwort zum Leserbrief im St. Galler Tagblatt vom 25. Januar 2017, S. 19:
[Name im eigentlichen Leserbrief enthalten] schreibt in einem Leserbrief zur erleichterten Einbürgerung der dritten Generation von sogenannter "sozialer Zuwanderung". Fakt ist: Der Gesetzestext schliesst explizit Sozialhilfeempfangende aus. Es handelt sich ausserdem um Personen die in der Schweiz geboren und aufgewachsen sind. Ob man Sozialleistungen bekommt hat nicht mit der Staatsbürgerschaft zu tun und das ist auch gut so. Im Übrigen kann ich die Stimmungsmache gegen Doppelbürger nicht nachvollziehen.
Kommentar veröffentlichen