Donnerstag, 26. März 2015

Antwort auf einen Leserbrief zum Thema Israel

Der Leserbrief in der Wiler Zeitung (=Regionalausgabe des St.Galler Tagblatt) vom 26. März 2015, S. 23. (Wohnadresse unkenntlich gemacht.)
Worum es geht: In der Wiler Zeitung wurde ein Leserbrief zur Rede von Benjamin Netanjahu abgedruckt. Der Leserbrief warf den USA vor, dass sie von Tel Aviv (richtig wäre Jerusalem gewesen!) regiert werden. Hier nun meine Antwort.

Meine Antwort: Dass im US-Kongress Regierungsoberhäupter Reden halten ist völlig normal. Denken wir an den Auftritt von Angela Merkel, die wie Netanjahu mit zahlreichen Standing Ovations bedacht wurde. Wenn Israel aber seine Interessen mitteilt, ist es plötzlich ein Problem. Warum bloss? Gleichzeitig stelle ich fest: Für den jüdischen Staat stellt das antisemitische Regime in Iran eine massive Bedrohung dar. Netanjahus Warnungen sind angebracht.
Kommentar veröffentlichen