Mittwoch, 25. Februar 2015

Was macht Wil falsch, was Schaffhausen richtig macht?

Das geplante Stadion in Schaffhausen (Quelle: Werbematerial der BefürworterInnen)
Der Blick nach Schaffhausen: Am 8. März stimmt man in der Stadt Schaffhausen darüber ab, ob zwei Millionen Franken (plus 60'000 Franken jährliche Betriebskostenbeteiligung) bewilligt werden von Seiten der Stadt. Der Rest des 50 Millionen Projekts (wovon 16 Millionen auf das Stadion fallen) wird  von privater Seite zusammengebracht. (Quelle)

Zum Vergleich: In Wil musste der FC Wil gerade einmal knapp eine (!) Million beitragen, während die Stadt und der Kanton den Rest der elf Millionen Baukosten das Stadions bezahlt hat. (Quelle)

Und das Sahnehäubchen oben drauf: Das Bergholz des FC Wils ist, im Gegensatz zu dem neuen FCS-Stadion, nicht einmal NLA-tauglich!

Wer dem Vorschlag in Schaffhausen nicht zustimmt ist selber schuld.
Kommentar veröffentlichen