Mittwoch, 19. Oktober 2011

"Fairtrade nicht direkt, aber Rainforest Alliance"

Ich war heute an der Olma, lief zufällig am Nespresso Stand vorbei und dachte mir, ich frag doch mal nach, ob es für mich eine Fairtrade Sorte gibt. Antwirt war, dass sie direkt kein Fairtrade hätten" dafür zwei Sorten mit Rainforest Alliance und eine limitierte Sorte, die momentan im Handel sei und auch mit Rainforest Alliance zertifiziert seien. Bei mir schrillten sofort die Alarmglocken, aus zwei Gründen: (1) Hab ich das Logo der Rainforest Alliance schon an zwei Orten gesehen. Nämlich bei einer Bananenmarke (ich weiss ehrlich gesagt nicht wie man sie schreibt, weil ich eigentlich immer Max Havelaar Bananen esse) und bei Lipton, also dieser Teemarke. Beides, meiner Meinung nach keine wahnsinnig vorbildlich Firmen, was Arbeiter- und Umweltschutz betrifft. Und (2) nur zwei Sorten plus kleinere Mengen in anderen Sorten sind zertifiziert von einem Label, das schon nicht wahsinnig streng ist. Nestlé ist hier definitiv unmoralisch unterwegs. Vielleicht muss man noch sagen, dass aufgrund der George Clooney Kampagne von Solidar Nestlé angekündigt hat eine Fairtrade Sorte zu lancieren. Hoffen wir es.

Nachtrag. Greenpeace über Rainforest Alliance

Kommentar veröffentlichen