Montag, 8. August 2011

Warum ich Vegetarier bin. Teil 2 - Hunger


Da der Fleischkonsum steigt. Aber auch Bevölkerung wächst steigt der Ackerlandbedarf stark an. Die Preise steigen für Soja, Mais, Weizen, wegen den vorher genannten Gründen, aber auch wegen dem "Bio"-Ethanol für den Ersatz von fossilen Brennstoffen.

Wer darunter leidet? Die Ärmsten. Es geht dabei nicht nur darum das Leute verhungern, was sicherlich auch passiert, aber mehr darum das Leute und besonders Kinder hungern. Das zerstört die Zukunft. Wieso? Weil es für die richtige Bildung eines Gehirns genug zu essen braucht.

Fleischkonsum ist also teilweise Schuld am Hunger in der dritten Welt. Wenn alle zum Beispiel Weizen statt Rindfleisch essen würden (mal angenommen wir würden nur Rindfleischessen) könnten wir 14 Leute satt machen. (Vergleiche dazu den Vorherigen Post mit der Grundannahme das man ein Rind mit 14 Joule Weizen füttern muss um ein Joule Fleisch zu bekommen)

Kommentar veröffentlichen